Go to the top

10/2023: Spotlight mit Garance Pineau

Emmanuel Macrons Vision der europäischen Souveränität betont ein stärkeres und geeinteres Europa, das in der Lage ist, seine strategische Autonomie zu behaupten. Aber wie soll diese europäische Souveränität aussehen? Bedeutet sie weniger Welthandel und mehr Protektionismus? Werden alle Mitgliedstaaten zustimmen? Und welche Rolle spielt dabei die EU-Erweiterung?

Am 20. Oktober ging Garance Pineau, Macrons hochrangige Beraterin für europäische Angelegenheiten, in der Hertie School auf diese Fragen ein und beleuchtete die bisherigen Schritte auf dem Weg zur europäischen Souveränität sowie Macrons Visionen für die Zukunft. Angesichts der bevorstehenden Erweiterung der EU diskutierte Pineau auch die Auswirkungen der sich verändernden EU-Grenzen auf die Frage der Souveränität. Wie kann die Union ihr Ziel einer erweiterten Mitgliedschaft mit ihrer Vision einer geeinteren und ehrgeizigeren Zukunft in Einklang bringen? 

Diese hybride Veranstaltung wurde vom Jacques Delors Centre in Zusammenarbeit mit der Sciences Po organisiert. Johannes Lindner, Co-Direktor des Jacques Delors Centre, moderierte die 60-minütige Diskussion, die von Marie Azuelos, Leiterin der Abteilung für Internationale Beziehungen, Sciences Po, eingeleitet wurde.

Die Aufzeichnung der gesamten Diskussion finden Sie hier: 

YouTube

By loading the video, you agree to YouTube’s privacy policy.
Learn more

Load video

Diese Spotlight-Veranstaltung ist Teil der Pariser Platz Gespräche, einer Reihe von hochrangigen Veranstaltungen, die französische und deutsche Entscheidungsträger:innen zu einem Gedankenaustausch zusammenbringen. Die Pariser Platz Gespräche werden vom Auswärtigen Amt unterstützt.

Fotos: CC Thomas Lobenwein